Landing Strip – die perfekte Intimfrisur

Um deinem Intimbereich einen besonderen Pepp zu verleihen, eignet sich eine Intimfrisur besonders gut. Eine der beliebtesten Frisuren ist dabei der Landing Strip oder zu deutsch auch Landebahn.

In diesem Artikel erklären wir, was bei der Gestalltung eines Landing Strip im Intimbereich zu beachten ist.

> Was ist ein Landing Strip?
> Wie geht der Landing Strip?
> 5 Methoden zum Gestalten
> Schablone für den Landing Strip?
> Unser Fazit


Was ist ein Landing Strip?

Landing Strip

Der Landing Strip ist nichts anderes als eine Intimfrisur in Form eines Streifens. Sie ist eine gute Alternative zur kompletten Intimrasur (Hollywood Cut). Beim Landing Strip bleibt ein kleiner Streifen der Haare stehen. Er ist nicht so üppig und erfordert kein künstlerisches Talent von dir.


Wo geht der Landing Strip?

Die Gestaltung des Landing Strip ist recht simpel. Er beginnt senkrecht und mittig über den Schamlippen bzw. dem Venushügel (bei Männern über dem Penis) und hat eine Länge von ca 4-7 cm in Richtung Bauch!

Wie breit sollte der Landing Strip sein?

Der Landing Strip kann von 0,5 cm bis hin zu 5 cm breit sein. Ein richtig oder falsch gibt es nicht. Vielmehr entscheidet der eigene Geschmack und wie viele Haare du entbehren möchtest 🙂

Die einfachste Möglichkeit zu deinem Landing Strip zu kommen, ist der Besuch in einem Waxingstudio. Hier wird mit Wachs oder auch mit dem sanfteren Sugaring das Haar in die richtige Form gebracht.

Vorteil: Die Intimfrisur gelingt mit Sicherheit und durch das Wachsen oder Sugaring werden die Haare für einige Wochen entfernt.

Nachteil: Diese Methode ist nichts für Weicheier und kostet im Enthaarugsstudio ca. 30-50 Euro.


Landing Strip selber machen? 5 Methoden im Vergleich 

Günstiger ist natürlich die Intimrasur zu Hause durchzuführen. Verschiedene Methoden stehen dir dabei zu Auswahl. Der Rasierer ist hier sicher immer noch die beliebteste Methode. Aber sogar die Anwendung eines IPL-Geräts für die dauerhafte Gestaltung des Landing Strip ist möglich.

Hier sind alles mögliche Methoden die dir zu Hause zu Verfügung stehen:

1. – Landing Strip mit Intimrasierer

Der Rasierer ist mit Sicherheit das beliebteste Werkzeug zum „Bau deiner Landebahn“. Die meisten Frauen und Männer besitzen einen Nass- oder Trockenrasierer. Hilfreich ist die Kombination mit Trimmer und Rasierer, so kann der Streifen gleich auf die richtige Haarlänge gekürzt werden. Hier findest du geeignete Intimrasierer.

Vorteile: Landing Strip ist mit einem Rasierer schnell gemacht. Trimmer helfen zusätzlich die Haare auf die richtige Länge zu bringen und die Konturen sauber zu rasieren.

Nachteil: Hautirritationen nach der Rasur können auftreten und die Haare wachsen bereits nach wenigen Tagen sichtbar nach.

> Hier alles zu Intimrasierer erfahren <

2. – Landing Strip mit Intimepilierer

Der Epilierer ist mit Vorsicht zu genießen. Besonders die erste Anwendung im Intimbereich kann sehr schmerzhaft sein. Dafür hält dein Landing Strip für lange Zeit. Die Haare werden samt der Wurzel entfernt. Das Nachwachsen kann so bis zu 4 Wochen dauern.

Vorteile: Die Intimfrisur muss nicht regelmäßig erneuert werden. Gute Epilierer wie der Brau Silk èpil 9 haben Rasieraufsätze und Trimmaufsätze dabei. Somit eigenen sie sich perfekt für die Pflege deiner Landebahn.

Nachteile: Der Intimbereich ist sehr empfindlich. Daher ist das Zupfen der Haare mit einem Epilierer unangenehm. Dieses Gefühl wird aber mit jeder Anwendung weniger.

> Hier alles zum Epilieren erfahren <

3.Landing Strip mit Enthaarungscreme

Die chemischen Inhaltsstoffe der Enthaarungscreme greifen die Beschaffenheit der Haare an und lösen diese auf. Dies geschieht ohne Schmerzen und ist praktisch überall durchzuführen. Problematisch wird es bei der Kontur. Hier kann eine Schablone als Schutz dienen, damit die Creme nicht über die Landebahn läuft 🙂

Vorteile: Enthaarungscrme ist sehr einfach in der Anwendung. Die nachwachsenden Haare fühlen sich weicher an als bei einer Rasur.

Nachteile: Die chemische Zusammensetzung kann zu allergischen Reaktionen führen. Sie sollte nicht in Berührung mit den Genitalien kommen. Die Gestaltung einer sauberen Kontur/Abschluss erweist sich als schwieriger.

> Hier alles zur Enthaarungscreme erfahren <

4. – Landing Strip mit Waxing/Sugaring

Sugaring wird häufig in professionellen Enthaarungsstudios für die Gestaltung des Landing Strip angewendet wird. Die „Zuckerpaste“ wird mit der Haarwuchsrichtung abgezogen. Diese Vorgehensweise macht die Enthaarung angenehmer.

Vorteile: Die Zuckerpaste besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Zucker, Wasser, Zitronensaft und ist sehr gut verträglich. Die Haare werden samt der Wurzel entfernt und bleiben bis zu 4 Wochen fern.

Nachteile: Die Anwendung zu Hause bedarf ein wenig Übung. Sugaring verursacht Schmerzen – denn die Haare werden gezupft.

> Hier alles zum Sugaring erfahren <

5. – Landing Strip mit IPL-Geräte

Unsere Lieblingsmethode der Haarentfernung eignet sich auch für den Landing Strip. Lichtimpulse zerstören die Haarwurzel. Das Nachwachsen der Haar wird so dauerhaft verhindert. Auch ein ausdünnen der Haare ist möglich.

Vorteile: Haare verschwinden dauerhaft bzw. der Haare werden extrem ausgedünnt. Die regelmäßige Rasur entfällt.

Nachteil: IPL-Geräte sind nicht günstig. Allerdings lassen sie sich von Frauen und Männern gemeinsam nutzen -auch für andere Körperregionen. Sie dürfen nicht direkt an den Genitalien verwendet werden (Schamlippe, Hoden, Penis)

> Hier alles zur dauerhaften Haarentfernung erfahren <


Schablone für den Landing Strip nutzen?

Wie bereits geschrieben, der Landing Strip ist eigentlich eine der einfachsten Intimfrisuren. Frauen und Männer haben trotz dessen oft Probleme die Landebahn sauber zu gestallten. Eine Schablone schafft da Abhilfe. Diese gibt es im Internet zu kaufen oder du bastelst dir einfach selber eine.

Achte darauf wasserfestes und stabiles Material zu verwenden. Eine Übersicht verschiedener Schablonen und eine Anleitung zum selber bauen findest du in unserem Artikel -> Schablonen für die Intimrasur


Unser Fazit zum Landing Strip

Der Landing Strip ist nicht umsonst so beliebt. Er sieht gepflegt aus ohne gänzlich auf das Schamhaar zu verzichten. Welche Methode du zur Gestalltung nutzt und ob du hierfür eine Schablone benötigst, ist dir überlassen. Eine Übersicht weiterer Intimfrisuren findest du hier: Intimfrisuren für Frauen und Männer.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Lasse es uns wissen!

3.7/5 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

*