Intimrasur – So geht`s richitg bei Frau und Mann

Du möchtest deine Haare im Intimbereich entfernen? Dann bist du hier genau richtig!

Auf dieser Seite zeigen wir nicht nur wie die richtige Intimrasur funktioniert, sondern weitere Methoden der Schamhaarentfernung. Wir gehen dabei speziell auf die Unterschiede bei der Anwendung für Frauen und Männer ein. Damit steht einem gepflegten Intimbereich nichts mehr im Wege. Viel Spaß beim lesen.

Wähle jetzt dein Geschlecht für mehr Infos!!!

auswahl

Intimrasur FrauIntimrasur Mann

 

Intimrasur Damen – alles was Frauen wissen müssen

Die Intimrasur ist für viele Frauen heutzutage selbstverständlich. Für sie vermittelt das wild wachsende Schamhaar im Intimbereich ein unangenehmes Gefühl. Aber wie wirst du die Haare am effektivsten los? Was ist bei der Intimrasur zu beachten? Wie verhinderst du Hautirritationen? Welche Methoden eignen sich noch?

Auf diese und weitere Fragen gehen wir in unserem Blog ausführlich ein. Wir teilen mit dir unsere Erfahrungen zum Thema Intimrasur/Intimenthaarung. Neben ausführlichen Anleitungen, geben wir Produktempfehlungen vom Rasierer über den Epilierer bis hin zur richtigen Waschlotion. 

Inhalt

Gründe für die Intimrasur bei Damen

Die Gründe der Intimrasur sind bei jeder Frau unterschiedlich. Nachfolgend ein kurze Übersicht warum sich Damen für die Intimrasur entscheiden:

  • Hygiene: Viele Frauen fühlen sich ungepflegt, wenn sie ihr Schamhaare nicht regelmäßig rasieren. Lange Haare im Intimbereich sind auch während der Menstruation sehr störend.
  • Ästhetik: Auch die Ästhetik spielt bei vielen Damen eine Rolle. Durch Vorbilder wie Models und Schauspieler wird dieses Bild häufig gefestigt.
  • Sex: Beim Geschlechtsverkehr, besonders beim Oralsex, sind lange Haare im Intimbereich störend. Eine regelmäßige Intimrasur sorgt für mehr Vergnügen beim Sex für Mann und Frau.
  • Sport: Auch beim Sport können lange Schamhaare von Damen als unangenehm empfunden werden. Erhöhte Schweizbildung und Reizungen der empfindlichen Haut im Intimbereich können die Folge sein.

Intimrasur mit dem Nassrasierer – So geht`s

Der Rasierer ist bei den Damen noch immer die beliebteste Methode zur Intimrasur. Um eine perfekte Glatte Rasur zu erzielen sind einige Dinge zu beachten.

Intimrasur Damen 1: Scharfe Klingen

Stelle vor jeder Rasur im Intimbereich sicher, dass die Klingen noch scharf sind. Stumpfe Klingen führen zu einem schlechten Rasurergebnis. Erfahrungsgemäß sollte man die Klingen alle 4 Wochen wechseln.

Intimrasur Damen 2: Haare kürzen

Für die Nassrasur sollten die Schamhaare nicht zu lang sein – die langen Haare verstopfen die Räume zwischen den Klinge und können dann die Haare nicht mehr erfassen. Hilfsmittel: Trimmer oder Nagelschere

Intimrasur Damen 3: Haare einweichen

Weiche deine Haut und Haare vorher in warmen Wasser ein. Die Haare werden geschmeidiger und stellen sich auf. Das erleichtert die Rasur. Zudem wird Haut und Haar vor der Rasur von Schmutz befreit. Tipp: Die Intimrasur unter der Dusche und in der Badewanne durchführen.

Intimrasur Damen 4: Nutze Rasiergel

Keine Pflicht aber sehr hilfreich auch bei der Intimrasur. Der Rasierer gleitet besser über die Haut und die Inhaltsstoffe sind pflegend für den Intimbereich.

Intimrasur Damen 5: Rasiere mit der Wuchsrichtung

Straffe die Haut und rasiere mit der Wuchsrichtung. Diese Methode ist sanfter und schonender für den empfindlichen Intimbereich. Eine Rasur entgegen der Wuchsrichtung, führt zu einem glatteren Ergebnis, häufig aber auch zu Reizungen und Pickel.

Intimrasur Damen 6: Klinge reinigen

Spüle nach jedem Zug die Klinge mit Wasser ab. So befreist du die Räume zwischen den Klingen von Haaren und Rasiergel. Verstopfte Klingen können die Schamhaare nicht erfassen.

Intimrasur Damen 7: Vorsicht!

Besondere Vorsicht ist im Bereich der Schamlippen geboten. Sie bieten ein erhöhtes Risiko für Schnittverletzungen.

Intimrasur Damen 8: Pflege nach der Rasur

Eine gute Pflege nach jeder Intimrasur ist essentiell. Mit der richitgen After Shave Lotion und Pflegecremes beugst du Irritationen und Pickelbildung vor. Meine Empfehlung:

Weitere Methoden zur Haarentfernung im Intimbereich

Ob klassisch mit dem Nassrasierer oder ausgefallen mit dem IPL-Gerät zur dauerhaften Haarentfernung. Es gibt eine Vielzahl an Methoden zur Entfernung der unliebsamen Schamhaare. Jede Methode hat ihre Vorteile und Nachteile. Nachfolgend möchte ich dir eine kurze Übersicht aller Methoden geben.

Trimmer/elektrischer Rasierer

Eine äußerst praktische Methode ist der Rasierer mit Trimmfunktion. Oft werden diese Geräte auch Ladyshaver genannt. Mit Hilfe dieser Geräte ist eine glatte Intimrasur oder auch ein Trimmen der Schamhaare auf deine Wunschlänge möglich. Die Anwednung ist sehr einfach und schnell durchzuführen. -> Hier mehr über Schamhaar Trimmer erfahren

Epilierer

Viele Frauen haben bereits Erfahrungen mit einem Epilierer gemacht. Er kommt meist bei der Enthaarung der Beine zur Anwendung. Nutzerinnen von Epiliergeräten wissen die lange Zeit der glatten Haut sehr zu schätzen. Mit den richtigen Geräten und der richtigen Anwendung kann auch der Intimbereich epiliert werden. Was dabei zu beachten ist erfährst du -> Hier

Enthaarungscreme

Eine weitere gute Alternative zur Intimrasur bei Damen ist die Anwendung von Enthaarungscreme. Enthaarungscreme löst durch seine chemische Zusammensetzung die Schamhaare auf. Diese lassen sich dann einfach mit Wasser abspülen. Enthaarungscremes sollten aber nicht leichtfertig verwendet werden. Bei Empfindlichkeit und falscher Anwendung können erhebliche Verletzungen auftreten. Um dies zu verhinder, lese am besten meinen Artikel zu Enthaarungscreme für den Intimbereich.

Dauerhafte Haarentfernung

Sollte die regelmäßige Intimrasur lästig werden und die anderen Methoden sind nichts für dich, dann könntest du die dauerhafte Haarentfernung etwas für dich sein. Es gibt verschiedene Arten der dauerhaften Haarentfernung im Intimbereich. Mein persönlicher Favorit ist das IPL-Gerät mit dem du ganz entspannt von zu Hause aus die Haare im Intimbereich langfristig entfernen kannst. Hier erfährst du alles zur dauerhaften Haarentfernung im Intimbereich.

Fazit Intimrasur Damen

Die richtige Intimrasur ist nicht schwer und für die meisten Frauen wohl auch völlig ausreichend. Die anderen Methoden zur Haarentfernung sind gute alternativen die das Schamhaar auch für einen längeren Zeitraum entfernen können. Probiere am besten die eine oder andere Methode einmal aus. Vielleicht findest du deine perfekte Enthaarungsmethode. Solltest du Fragen haben, Schreibe mir eine Email oder nutze die Komentarfunktion unter diesem Artikel.

 

 

 

Inhalt

Welche Methoden zur Intimrasur gibt es?

Hier eine kurze Übersicht aller Methoden. Diese sind sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet. Um mehr über die einzelnen Methoden der Intimrasur zu erfahren, klicke auf den entsprechenden Link. Dort geben wir dir die passenden Produktempfehlungen und Anwendungstipps. Zusätzlich weisen wir zu jeder Methode auf möglich Unterschiede bei der Anwendung für Frauen und Männer hin.

  • Rasierer: Der Rasierer ist die bekannteste und verbreitetste Methoden sich den Schamhaaren zu entledigen. Beim Raisierer hast du die Wahl zwischen dem herkömmlichen Nassrasierer und einem elektrischen Rasiergerät. Bei richtiger Anwendung ist ein glattes Ergebnis einfach und schnell möglich. Eine Anleitung für die richtige Intimrasur mit dem Nassrasierer findest du weiter unten im Text.
  • Trimmer: Der Trimmer ist eine gute Alternative zur glatten Intimrasur mit dem Rasierer. Besonders bei den Männern ist die Funktion eines Trimmers sehr beliebt. Mit den meisten Geräten ist auch eine glatte Rasur möglich und das mit erheblich weniger Schnittgefahr als bei einem Nassrasierer.
  • Enthaarungscreme: Spezielle Cremes für die Haarentfernung im Intimbereich sind eine schnelle und effektive Methode die Haare zu entfernen. Im Vergleich zur Rasur wachsen die Haare nicht so schnell nach. Außerdem fühlen sich die nachwachsenden Schamhaare weicher an. Aber Vorsicht bei der Anwendung! Die chemischen Inhaltsstoffe können zu unangenehmen Reizungen führen.
  • Epilierer: Der Epilierer entfernt das Haar mit der Wurzel. Es braucht zwei bis vier Wochen bis es wieder sichtbar nachwächst. Der Epilierer ist besonders bei Frauen zur Enthaarung der Beine beliebt. Im empfindlichen Intimbereich kann diese Methode recht schmerzhaft sein. Für die Bikinizone ist der Epilierer aber eine der effektivsten Methoden der Haarentfernung.
  • IPL-Geräte: Lichtimpulse sorgen bei IPL-Geräten dafür, dass die Haare durch entstehende Hitze mitsamt der Haarwurzel entfernt werden. Der Ergebnis ist wochenlang glatte Haut. Mit dieser Methode habe wir persönlich (Erfahre hier mehr über uns) sehr gute Erfahrungen gemacht.
  • Wachsen: Mit Kaltwachsstreifen oder Warmwachs lassen sich Schamhaare ebenfalls entfernen. Diese Methode ist aber nichts für Weicheier. 🙂 Da auch hier Haare samt Wurzel entfernt werden, bleibt der Intimbereich lange glatt.
  • Sugaring: In den letzen Jahren immer beliebter ist das Sugaring. Wie beim Wachsen werden die Haare im Intimbereich oder der Bikinizone „ausgerisssen“. Die warme Zuckerpaste macht die Prozedur erträglicher.

Anwendung der Methoden – Gibt es Unterschiede zwischen Frauen und Männer?

Man mit Hand in Unterhose - Intimrasur

Die oben aufgezählten Methoden zur Intimrasur sind sowohl für die Frau als auch für den Mann anwendbar. Bei der Anwendung der einzelnen Methoden gibt es natürlich Unterschiede zwischen den Geschlechtern.

Der Mann sollte besonders bei der Enthaarung am Penis und Hoden vorsichtig sein. Einige Enthaarungsmethoden sind nicht zu empfehlen.

-> Besonderheiten Hoden enthaaren

-> Besonderheiten Penis enthaaren

Besonderheiten Intimrasur Damen - Frau mit Fragezeichen vor dem IntimbereichAuch die Damen sollten nicht unvorsichtig sein. Der Bereich der Scheide und Schamlippen ist sehr empfindlich und kann bei unvorsichtiger und falscher Anwendung der Methoden verletzt werden.

Zu den geschlechtsspezifischen Unterschieden bei der Anwendung, gehen wir auf den entsprechen Artikeln zu jeder Methode genau ein. > Zurück zu den Methoden der Intimrasur <

Welche Funktion haben die Haare im Intimbereich?

Nachdem wir dir bereits eine Übersicht der Methoden zur Intimrasur gegeben haben, möchten wir kurz die Funktion der Schambehaarung klären.

  1. Schutz vor Fremdkörper und Krankheitserreger
  2. Merkmal der Zeugungsfähigkeit

Beide Merkmale sind in der heutigen Zeit nicht mehr von großer Bedeutung. Der Schutz wird durch die Kleidung übernommen und unsere Sexualpartner suchen wir schon längst nach anderen Kriterien aus. Es gibt in der heutigen Zeit also keinen wichtigen Grund, der gegen eine Intimrasur bei Mann und Frau spricht.

4 Gründe einer Intimrasur bei Mann und Frau

Die Gründe warum Männer und Frauen sich für eine Intimrasur entscheiden, sind vielfältig. In den letzen Jahren hat sich das Ansehen des Schamhaars massiv gewandelt. Der Intimbereich ist zu einem Ausdruck modischer Gestaltung geworden. Die Medien und entsprechende Werbung mit knapp bekleideten Männern und Frauen unterstützen die Entwicklung der Intimrasur. Auch eine zunehmende Akzeptanz von Pornofilmen trägt ihren Teil bei.

Hier 4 Gründe die für eine Intimrasur sprechen:

  • Hygiene – ohne Haare im Intimbereich lässt sich dieser besser reinigen. Bakterien haben weniger Lebensraum. Geruchsbildung durch Schweiß und andere Sekrete werden erheblich reduziert.
  • Wohlbefinden – wie bereits erwähnt, die Rasur im Intimbereich ist in unserer heutigen Gesellschaft ein Schönheitsideal. Eine ordentliche Intimrasur spielt eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden.
    • Sex – beim Liebesleben zwischen Mann und Frau spielt ein gepflegter Intimbereich eine wichtige Rolle. Diverse Umfragen bestätigen das die Mehrheit der Männer sogar eine komplette Intimrasur bei der Sexualpartnerin bevorzugt. Die Mehrheit der Frauen genügt ein gepflegter Intimbereich des Mannes. Dabei spielen auch Intimfrisuren eine große Rolle.
  • Sport – Die Vorteile einer Intimrasur lassen sich auch beim Sport ausmachen. Ob beim Joggen, Fahrrad fahren oder Schwimmen. Schamhaare können oft unangenehm scheuern und fördern die Schweiß- und Geruchsbildung.
Kosten der Haarentfernung im Intimbereich

Nassrasierer auf Geld - Kosten der IntimrasurHier gibt es zwei grundsätzliche Unterschiede. Zum einen kannst Du deine Intimrasur professionell in einem Enthaarungs- oder Waxingstudio in deiner Nähe durchführen lassen, oder so wie die Mehrheit der Frauen und Männer, zu Hause in Eigenregie.

Selbstverständlich ist eine professionelle Haarentfernung auf Dauer die teurere Variante. Aber bei schmerzhaften Anwendungen wie Wachsen oder Sugaring ist man gut beraten die Erstanwendung in professionelle Hände zu geben. Eine professionelle Haarentfernung im Intimbereich kostet je nach Umfang und Methode zwischen 10 und 40 Euro.

—> Hier findest du Enthaarungsstudios in deiner Nähe.

Diese Tabelle gibt dir einen kleinen Überblick der Preise für die Haarentfernung im Intimbereich.

Preisübersicht Methoden der Intimrasur

MethodenPreis (Euro)Häufigkeit AnwendungKosten im JahrKosten 4 Jahre
Enthaatungscreme6-101 x Woche100250
Epilierer40-120alle 2-3 Wochen30120
Rasierer3-15jeden 3. Tag40150
Wachs8alle 2-3 Wochen80180

Gefahren und Nachteile der Intimrasur

Karikatur mit Warnschild - Gefahren der Intimrasur

Die meisten von euch haben sicher schon die ein oder andere Nebenwirkung der Intimrasur zu spüren bekommen. Ob die klassischen Schnittverletzungen durch den Rasierer oder leichte Verbrennungen durch das IPL-Gerät. Jede Methoden hat ihre Tücken und kann bei falscher Anwendung zu Verletzungen führen.

Der Intimbereich ist eine der empfindlichsten Regionen des menschlichen Körpers. Natürlich gehen wir auch auf die Gefahren jeder einzelnen Anwendungsmethode in unseren Artikeln genauer ein. > Hier zur Übersicht der Methoden <

Kennst Du eigentlich das größte und verbreitetste Problem nach dem Rasieren der Schamhaare?

Eingewachsene Haare! Dieses lassen sich mit der richtigen Pflege vermeiden oder sogar verhindern. In unserem Artikel über eingewachsene Haare im Intimbereich, erfährst du alles wissenswertes zum Thema.

Ein weiteres Problem: Rasurbrand bzw. Pickel die nach der Intimrasur entstehen. Das hat viele Gründe. Man kann dem aber mit den richtigen Mitteln vorbeugen. Mehr dazu erfährst du Hier in dem Artikel über Tipps zur Intimrasur ohne Pickel

Der Unterschied zwischen Epilation und Depilation

Bei einer Epilation des Intimbereichs werden die Haare mit der Wurzel entfernt. In der Regel kann das etwas schmerzhaft sein. Dafür verlangsamt sich das Haarwachstum spürbar. Die Folge: teilweise mehrer Wochen glatte Haut. Zu den Methoden der Epilation gehören: Epilieren, Wachsen, und Sugaring.

Besondere Methoden der Epilation ist der Laser (wird von professionellen Kliniken angeboten) und das IPL-Gerät. Beide Techniken zerstören die gesamte Haarwurzel mit dazugehörigem Folikel. Der Haarwuchs im Intimbereich wird so für Monate gestoppt. Eine mehrfache Behandlung ist aber Voraussetzung. Für mehr Informationen lese unseren ausführlichen Artikel zur dauerhaften Haarentfernung mit IPL-Geräten.

Bei der Depilation wird das Haar außerhalb der Haut entfernt. Die Wurzel bleibt unberührt. Der Rasierer ist das gängigste Depilationsgerät. Die Methode ist einfach und schmerzfrei. Nachteil: die Haare sind meist schon am nächsten Tag wieder spürbar und sichtbar. Die zweite Methode zur Depilation ist die Enthaarungscreme. Auch diese löst das Haar oberhalb der Haut auf. Die nachwachsenden Haare werden aber als weicher empfunden als nach der Rasur.