Hoden und Sackhaare rasieren – so geht`s

Behaarter Hodensack - ZeichnungOb Sack, Eier oder Hoden, nenne es wie du willst, aber zu einer gepflegten Intimrasur gehört auch dieser Bereich. Für viele Männer ist die Enthaarung der Hoden eine lästige Angelegenheit. In diesem Artikel erkläre ich, wie du mit verschiedenen Methoden die Sackhaare effektiv entfernen kannst.

Du suchst eine schnelle Lösung? Dann schaue dir meinen Geheimtipp an!

Die einzige Enthaarungscreme speziell für Sackhaare: NO HAIR CREW Enthaarungscreme. Sie ist günstig und äußerst effektiv bei der Eier-Enthaarung. Probiere es einfach aus! Unsere Leser sind überzeugt und bereuen den Kauf nicht!  


Übersicht – Klicke auf den Punkt für mehr Infos

> Enthaarungscreme – Mein Geheimtipp
> Rasierer – So klappt die Hodenrasur
> Trimmer – die schonende Alternative
> Vermeide diese Enthaarungsmethoden
> Fragen und Antworten
> Mein Fazit zu Entfernung der Sackhaare


Sackhaare effektiv entfernen – so geht`s

Die Beschaffenheit der Haut und die ungünstige Lage am Körper erschwert die Rasur am Sack.

Die Folge: Schnittverletzung und eine unsaubere Rasur. Daraus folgt häufig ein kompletter Verzicht auf die Hodenrasur. Das muss nicht sein! Ich zeige dir wie man neben der herkömmlichen Rasur mit einem Nassrasierer, noch weitere Enthaarungsmethoden für eine gründliche „Eierenthaarung“ verwenden kann.

Nachfolgend gehe ich ausführlich auf drei besonders gut geeigneten Methoden ein. Ich gebe Tipps zur richtigen Anwendung, gebe Produktempfehlungen und nenne die mögliche Gefahren für deinen Sack. 

> Methode 1: Enthaarungscreme <

Meine Lieblingsmethode! Die Enthaarungscreme entfernt Sackhaare äußerst effektiv. Die Haare brauchen, im Vergleich zum Rasieren, länger bis sie sichtbar nachwachsen. Außerdem fühlen sich die Haare weicher an. Ein unangenehmes Jucken wie nach der Rasur entsteht nicht.

 

Eine spezielle Enthaarungscreme für den Intimbereich und den Hoden ist die NO HAIR CREW Enthaarungscreme. Sie ist bisher die einzige Enthaarungscreme, bei der sogar die Hoden als Anwendungsbereich erwähnt werden (siehe Bild).

Abb.: Für die Hoden geeignet! Sagt auch die Anleitung der NO HAIR CREW Enthaarungscreme!

Viele meiner Leser haben sich von dieser Enthaarungscreme schon überzeugt. 

WICHTIG: Trotz meiner Empfehlung, teste die Enthaarungscreme unbedingt an einer Stelle deines Körpers auf Verträglichkeit. Die chemischen Inhaltsstoffe sind nicht zu unterschätzen. Die Haut des Hodensacks ist besonders empfindlich und erfahrungsgemäß reagiert jeder Hauttyp anders. Erst dann solltest du dich an den Sack trauen….

  1. …..trage auch an deinem Hoden erst an einer kleinen Stelle die Enthaarungscreme auf. Der Hodensack ist noch empfindlicher als alle anderen Körperregionen. Warte 3-10 Minuten (siehe Gebrauchsanweisung deiner Creme) und warte ab wie dein Sack reagiert. Wenn du Glück hast geht dein Traum in Erfüllung und du hast nun riesige (angeschwollene) Eier. Von einer weiteren Benutzung mit Enthaarungscreme würde ich dir dann allerdings abraten 🙂
  2. Bei Verträglichkeit kann die Creme nun großflächig aufgetragen werden. Vermeide die Berührung mit dem Penis. Die Haare müssen von der Creme komplett bedeckt sein.
  3. Lasse die Creme 3-10 Minuten einwirken (siehe Anleitung).
  4. Nach der Einwirkzeit kannst du die Creme mit dem Spatel abziehen oder einfach mit Wasser abspülen. Sofern du ein brennen verspürst, bitte die Creme sofort abspülen.
  5. Reinige dein Gehänge nun gründlich mit klarem Wasser von Haar- und Enthaarungscremeresten. Mache das besonders sorgfältig.

Mein Tipp: Die Methode der Enthaarungscreme ist bei langen Haaren besonders effektiv. Der Rasierer tut sich hier schwer. Für unregelmäßiger Enthaarung ist diese Methode die effektivste.

Meine Produktempfehlung: Die NO HAIR CREW Enthaarungscreme

*Hier bei Amazon erhältlich (KLICK)*


> Methode 2: Hoden rasieren <

Die verbreitetste Methode die Hoden zu enthaaren, ist der Nassrasierer. Aber auch eine Trockenrasur mit einem elektrischen Rasierer/Bodygroomer ist möglich.

Beim Eier rasieren solltest du auf folgendes achten:

  1. Nutze einen Rasierer mit scharfen, neuwertigen Klingen. Am besten eignet sich einer mit mehreren Klingen. Aus hygienischen Gründen nutze bitte einen anderen als für dein Gesicht. Die besten Rasierer für den Hoden/Intimbereich findest du in unserer Übersicht -> Die besten Intimrasierer 2019
  2. Die Sackrasur fällt leichter, wenn Rasierschaum oder Rasiergel verwendet wird. Teste dieses vorher auf Verträglichkeit, bevor du deine Eier damit großzügig einschmierst. Leichtes prickeln ist OK. Es sollte nicht brennen. Nutze am besten ein Sensitive Rasiergel um dieses zu vermeiden. 
  3. Alternativ kannst du die Rasur auch in der Badewanne oder unter laufenden Wasser in der Dusche durchführen. Dies ersetzt zwar nicht den Rasierschaum, ist aber besser als die Rasur auf trockener Haut.
  4. Versuche während der Rasur die Hodenhaut mit dem Daumen und den Zeigefinger der freien Hand auseinander zu ziehen. Dieses Vorgehen erleichtert die Sackrasur. Außerdem erwischt du mehr Haare mit einem Zug. Die Schnittgefahr geringer, da die Hautfalten gestrafft werden.
  5. Wenn du fertig bist mit der Rasur, spüle die Hoden gründlich mit klarem Wasser ab.

Achtung: Nachwachsende Haare am Sack können unangenehm Jucken. Eine regelmäßige Rasur alle 2-3 Tage kann das verhindern. Sind die Haare erstmal kurz, geht die Rasur auch schneller.

Meine Produktempfehlungen zum Hoden rasieren:

> Rasierer für den Hoden <

Rasiergel für den Hoden <


> Methode 3: Hoden trimmen <

Für alle Männer die aus verschiedenen Gründen mit der kompletten Enthaarung der Eier nichts anfangen können, ist der Trimmer eine klasse Methode den Sack dennoch gepflegt aussehen zu lassen und die Haare zu kürzen. Besonders wenn die nachwachsenden Haare dich zur Verzweiflung bringen (jucken), ist das „nur“ getrimmte Haare viel erträglicher.

Allerdings sollte auch beim Trimmen der Sackhaare mit höchster Sorgfalt gearbeitet werden. Der Hodensack ist von Natur aus sehr faltig. Bei minderwertigen Geräten können die Klingen der Trimmer diese Falten leicht erfassen. Die Folge sind Verletzungen und eine gereizte Haut.

Abb.: Bester Trimmer für die Hoden. Der Philips BG 3000 mit drei Trimmeraufsätzen.

Der Trimmer sollte daher von guter Qualität sein. Außerdem sollten die Trimmaufsätze abgerundete Kammspitzen haben und nicht zu weit auseinander liegen. Zusätzlich ist es hilfreich, wenn der Trimmkopf nicht zu groß ist. Ein sehr guter und bewährter Trimmer für Intimbereich und Hoden ist der Philips BG Series 3000.

Zugegeben, es gibt kleinere Trimmer die für die Sackenthaarung besser wären. Leider haben diese alle nicht genügend Power weil diese nur Batteriebetrieben sind. Der Philips BG 3000 ist die beste Lösung. Er hat genügend Power ist aber nicht zu groß um alle Bereiche am Sack zu enthaaren.

Er hat 3 Aufsätze mit einer Längen von 3 mm, 5 mm und 7 mm. Mit diesen kannst du schonend über die Sackhaare kürzen ohne diese zu verletzen. Der Trimmer lässt sich in beide Richtungen über die Haut ziehen. Besonders für schwer zugängliche Zonen wie dem Hoden ist das äußerst hilfreich. Der BG 3000 ist 100% wasserdicht und unter der Dusche anzuwenden.

Bester Trimmer für die Sackenthaarung:

*Klicke hier, um dir den BG 3000 bei Amazon zu sichern*

Anwendungstipp: Versuche die Haut des Hodensacks während des Trimmen straff zu ziehen. Es kann außerdem hilfreich sein, vor dem Trimmen den Sack mit kaltem Wasser abzuspülen. Die Haut zieht sich dann zusammen.

Weitere Informationen zum Trimmen der Haare im Intimbereich sowie weitere Geräte findest du in unserem Beitrag:

> Schamhaare trimmen – Tipps für einen gepflegten Intimbereich<


Vermeide diese Methoden zur Sackhaarentfernung

Die empfindliche Hodenhaut ist leider nicht für alle Enthaarungsmethoden geeignet. Von folgenden Methoden solltest du für die Entfernung deiner Sackhaare lieber die Finger lassen:

Epilierer

Der Epilierer ist eine wunderbare Möglichkeit Haare am Körper für mehrere Wochen zu entfernen. Von einer Haarentfernung am Sack rate ich ab. Die elektrischen Pinzetten können sich in der schrumpeligen Haut verfangen. Außerdem ist das „ausrupfen“ der Haare sehr schmerzhaft. Durch die offenen Poren kann die Haut sich zudem entzünden.

> Hier unser Beitrag über das Epilieren im Intimbereich <

Wachsen/Sugaring 

Auch für das Wachsen mit Warmwachs oder Kaltwachsstreifen gilt: Lass es! Auch bei dieser Art der Haarentfernung werden die Haare ausgerissen. Wie du dir sich vorstellen kannst, äußerst schmerzhaft. Gleiches gilt für das Sugaring. Die Gefahr von Verletzungen sind zu hoch.

> Hier mehr über das Wachsen erfahren <

> Hier mehr über Sugaring erfahren <

IPL-Enthaarung

Eine dauerhafte Haarentfernung mit IPL ist an den Hoden leider nicht zu empfehlen. Die Hitzeentwicklung kann zu Verbrennungen führen. Die Haut ist einfach zu dünn in diesem Bereich. Ansonsten ist diese Methode auch für den männlichen Intimbereich gut geeignet um Haare dauerhaft zu entfernen. Ein ausdünnen des Haarwuchs ist möglich.

> Hier unser Beitrag über IPL im Intimbereich <

Wie du sehen kannst, sind nicht alle Methoden der Haarentfernung zu empfehlen. Für die allgemeine Enthaarung im Initmbereich, sind diese aber sicher eine gute alternative. Für die Sackhaare solltest du aber besser auf diese drei bereits vorgestellten Enthaarungsmethoden zurückgreifen.


Fragen und Antworten zur Hodenrasur

Warum soll ich mir den Sack rasieren?

Besonders bei der jüngeren Generation scheint es ein Trend zu sein, unten herum komplett haarfrei zu sein. Die Gründe einer Sackenthaarung sind so vielfältig wie die Methoden.

Viele Männer fühlen sich einfach nicht wohl mit langen Haaren am Sack. Ein Großteil der Männer sieht es zudem als Vorteil an, wenn beim Liebesspiel die Hoden komplett rasiert sind. Die meisten Frauen unterstützen diese Ansicht. Weitere Gründe sind Hygiene und Sport. Bakterien haben weniger Lebensraum sich zu verbreiten, wenn die Sackhaare fehlen. Folge: weniger unangenehme Gerüche.

Kann ich meine Haare am Sack professionell entfernen lassen?

In jeder kleineren Stadt gibt es mittlerweile Enthaarungsstudios. Diese arbeiten häufig mit Wachs oder Sugaring. Lasse dich am besten beraten, welche Methode empfohlen wird und ob sie dir die Hoden enthaaren.

Wann sollte ich auf eine Hodenrasur verzichten?

Sollte deine Haut extrem empfindlich auf eine Rasur reagieren in Form von Rötungen und Pickeln, ist von einer Rasur der Eier abzuraten. Die Hautfreundlichste Methode ist der Trimmer.


Mein Fazit zum Hoden enthaaren

Wild wuchernde Haare am Sack müssen nicht sein!

Männer die viel Wert auf eine gepflegte Intimrasur legen, sollten den Hodensack nicht vernachlässigen. Die vorgestellten Methoden (Enthaarungscreme, Rasierer, Trimmer), bieten sich besonders für diesen empfindlichen Bereich an.

Probiere am besten einmal alle Methoden aus, um die für dich richtige zu finden. Bei allen Methoden ist die richtige Anwendung, sowie die Auswahl der richtigen Produkte entscheidend für das Ergebnis der Enthaarung.

Solltest du Fragen oder Anregungen zum Thema Hoden rasieren haben, würde ich mich über ein Kommentar sehr freuen. Gerne kannst du mich auch per E-Mail kontaktieren

Folgende Themen könnten dich außerdem interessieren:

> Intimrausr bei Männern – die besten Methoden <

Penis rasieren – so geht`s <

Wie hat dir mein Beitrag gefallen? Lasse es mich wissen!

4.2/5 19 ratings

3 Gedanken zu “Hoden und Sackhaare rasieren – so geht`s”

  1. Also ich benutze immer einen Epiliier zur Schamhaarentfernung. Ich epiliere meine Hoden, den Analbereich und alle Haare rund um den Penis,auch die Penisrückseite. Ich nehme beide Hoden wie einen Blumenstrauß in die eine Hand,mit dem Daumen schiebe ich den Pimmel nach oben damit ich den nicht mit dem Gerät berühre,dann kann ich die gespannte Sackhaut schön enthaaren .Völlig stressfrei.Die Haare müßen zur Entfernung kurz sein,lange „Originalsackhaare“ lassen sich nicht epilieren. Mit einem Haarschneider oder einer Schere ganz kurz schneiden und vielleicht noch glattrasieren ,so siehst du ob dir das überhaupt gefällt ,so ganz nackig. Nach der Rasur wartest du zwei Tage,dann kannst du mit der Epilation beginnen. Das schmerzt die ersten paar male schon.Mit etwas Durchhaltevermögen(das sollte eine männliche Eigenschaft sein) bekommst du eine super gepflegte glatte ,weiche haarfreie Haut ,die sich sehen lassen kann und die nachwachsenden Haare werden immer weniger.
    Der epilierte Schritt ist viel leichter zu reinigen und ich fühle mich richtig gut damit,jeden Tag. Wenn ich mich da berühre oder berührt werde(oder geleckt) ,ist das Gefühl so geil ,Sex mit Partnerin oder allein macht viel mehr Spaß . Inzwischen bin ich am ganzen Körper ,auch an den Beinen und den Armen und unter den Achseln epiliert und verstehe gar nicht ,wie ich so lange mich mit der sinnlosen Körperbehaarung herumgequält habe.
    Beste scham haarlose Grüße mit Einladung zur Nachahmung
    Clemens

    • Hi Clemens!
      Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht und deinen Tipps. Der Epilierer ist schon was feines und wie du gut beschrieben hast, ist der Schmerz anfänglich noch am stärksten. Wichtig ist halt, das die Haut gut gespannt ist um Verletzungen zu vermeiden. Der „Blumenstrauß“ Tipp ist genial 🙂

      Beste Grüße
      Kris

  2. Meinem Freund haben meine Haare am Hoden und Penis immer gestört, auch ich finde es nicht toll seine Haare beim Oralverkehr im/am Mund zu haben, deswegen haben wir uns gegenseitig an unseren Hoden die Haare mittels IPL entfernt. Das Gerät hat 5 Stufen und auf mit der geringsten Stufe können die Haare dauerhaft entfernt werden

Schreibe einen Kommentar

*