Eingewachsene Haare im Intimbereich: So wirst du sie los!

Eingewachsene Haare im Intimbereich sind eine unangenehme Nebenwirkung der Intimrasur. Betroffen sind Frauen und Männer gleichermaßen. Aber wie entfernt man eingewachsene Haare? Was kann man tun, damit diese nicht entstehen? Auf diese und weitere Fragen gehen wir in diesem Artikel genauer ein.

Inhalt

> Eingewachsene Haare entfernen – so geht`s
> Vermeiden – So entstehen keine eingewachsene Haare im Intimbereich
> Unser Tipp – Mit diesen Methoden hast du nie mehr eingewachsen Haare


Eingewachsene Haare im Intimbereich – Die Ursachen

Bevor wir zu den Lösungsvorschlägen gegen Eingewachsene Haare im Intimbereich kommen, schauen wir uns kurz die Ursachen zur Entstehung an.

Interessiert dich nicht? Dann springe > Hier direkt zu unseren Lösungsvorschlägen <.

Der häufigste Grund für die Entstehung von eingewachsene Haaren ist eine Rasur oder Epilation der Haare.

Warum bleiben die Haare unter der Haut?

Querschnitt eines eingewachsenen Haar

Haare wachsen in einem kleinen Kanal. Dieser geht von der Haarwurzel bis zu einer kleinen Öffnung an die oberste Hautschicht. Im Normalfall wächst das Haar entlang dem vorgegebenen Wachstumskanal bis an die Hautoberfläche.

Allerdings kann dieser normale Wachstumsweg unter bestimmten Umständen beschädigt werden. Das Haar sucht sich dann einen anderen Weg.

Die Folge: Das Haar gelangt nicht an das Ende des Wachstumskanals und kann somit nicht aus der Haut austreten. Es wächst dann einfach unter der Haut weiter. Im schlimmsten Fall kann das zu schweren Entzündungen führen die nur noch Ärztlich behandelt werden können.

Natürlich unterscheiden sich Häufigkeit und der Umfang der eingewachsenen Haare je nach Haut- und Haartyp. So kann es sein das einige noch nie eingewachsene Haare hatten, während andere sich ständig damit umherplagen.

Besonders anfällig sind Männer und Frauen mit krausem Haar.

Eingewachsenes Haar

Begünstigt wird die Entstehung häufig durch eine falsche Anwendung von Rasierer, Epilierer oder Wachs. Auch eine unzureichende Vorbereitung der Haarentfernung und eine nicht ordnungsgemäße Pflege danach, kann die Bildung von Eingewachsenen Haaren fördern.

Verstopfungen des Wachstumskanals durch Talg oder Hautschuppen können ebenfalls die Ursache von eingewachsenen Haaren im Intimbereich sein. Zu enge Kleidung die für ständige Reibung im Intimbereich sorgt, kann auch ein Grund sein.


Eingewachsene Haare im Intimbereich entfernen

Du hast bereits Probleme mit eingewachsenen Haaren und suchst Mittel und Tipps diese möglichst schonend zu entfernen? Dann ist dieser Abschnitt genau richtig. Wir stellen dir alle Methoden genauer vor und sagen was du dabei beachten solltest.

Creme/Gel

Ein besonders effektives Mittel gegen eingewachsene Haare können spezielle Cremes oder Gels sein. Diese bekommt man in Apotheken oder im Internet.

Die Inhaltsstoffe erfüllen gleich mehrere Zwecke. Zum einen sind sie desinfizierend, zum anderen sorgen sie dafür, dass sich die Haare wieder selbstständig aus der Haut befreien können.

Ein Mittel mit dem wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben ist der Vanish PFB Roll on. Dieses Mittel ist eines der wenigen auf dem Markt, welches eingewachsene Haare entfernt und die Entstehung von neuen verhindert.

Durch den leichten Peeling Anteil werden die abgestorbenen Hautschichten entfernt, ohne die Haut dabei zu reizen. Bereits nach 1-2 Tagen sind erste Ergebnisse zu erkennen und die Haare lösen sich zum Teil selbständig aus der Haut, ohne das es eine weitere Behandlung bedarf. 

Der praktische Roll on lässt sich einfach und schnell auftragen. Selbstverständlich ist er für den Intimbereich geeignet (vermeide den Kontakt mit den Genitalien)

Er hilft übrigens auch gegen die sehr verbreiteten Pickel und Rötungen nach der Rasur. Wir sind von dem Mittel überzeugt und auch viele unser Leser konnten damit endlich von den Problemen nach der Haarentferung befreit werden.

> Jetzt das Vanish PFB Roll on bei Amazon kaufen <

Peeling

Die meisten eingewachsen Haare sind harmlos und können einfach selber entfernt werden. Ein gutes Mittel ist das täglichen Peeling. Die Haut sollte dazu am besten vorher mit einem warmen Waschlappen eingeweicht werden.

Mit dem Peeling werden überflüssige Hautschuppen entfernt und das Haar kann eventuell selbstständig durchstoßen. Hierzu können Peelingpasten, Bürsten oder Peelinghandschuhe verwendet werden.

Unser ausführliche Artikel über Peeling im Intimbereich gibt dir weitere Informationen zum Thema.

Pinzette/Nadel

Haben Cremes und Peeling nicht zum Erfolg geführt, kannst du mit Hilfe einer speziellen Pinzette oder einer sterilen Nadel das eingewachsene Haar entfernen. Hier solltest du mit besonderer Vorsicht ans Werk gehen.

Die Pinzette oder Nadel muss vor der Behandlung desinfiziert werden. Es besteht ansonsten die Gefahr das Bakterien in die Wunde eintreten.

Am besten das gelöste Haare nicht sofort ausreißen. Gebe deiner Haut ein Paar Tage Zeit zur Regeneration.

Unsere Produkttipps:

Folgende Pinzette können wir empfehlen -> Hier auf Amazon ansehen

Dazu unbedingt ein Desinfektionsmittel verwenden. -> Hier Angebote auf Amazon ansehen

ACHTUNG: In diesem Fall solltest du einen Arzt aufsuchen

In vielen Fällen können eingewachsene Haare selbst entfernt werden. Meist sehen sie einfach nicht schön aus und können mit Hilfe der oben genannten Tipps schonend entfernt werden.

Kleine Pickelchen sind harmlos und verschwinden mit der Zeit von alleine.

Ernsthaft gesundheitschädigend kann es werden, wenn sich die eingewachsen Haare durch Bakterien stark entzünden. Die Folge sind Schmerzen, Furunkel oder Abzessbildungen die bis zu einer Blutvergiftung führen können. Diese Entzündungen breiten sich auf umliegendes Gewebe aus. Hier kann dann nur noch ein Arzt helfen.

Bei Verdacht einer schwerwiegenden Entzündung (Schmerzen, Fieber) zögere also nicht. Suche einen Arzt auf um ein mögliches Gesundheitsrisiko zu verhindern.


Eingewachsene Haare vermeiden

Zum Glück kann man die Entstehung von eingewachsenen Haaren im Intimbereich vermeiden. Nachfolgend zeigen wir dir einige Punkte, die es zu beachten gibt um die Bildung der eingewachsenen Haare zu verhindern.

Nr. 1 – Nutze eine spezielle Pfleglotion

Spezielle Lotion oder Cremes können das Einwachsen der Haare vermeiden. Bei Regelmäßiger Anwendung kann das Risiko so um einiges minimiert werden. Eine gute Lotion ist das Deluxe Body After Shave

Nr. 2 – Regelmäßiges Peelen

Ein regelmäßiges Peeling kann wunder bewirken. Abgestorbene Hautschuppen werden entfernt. Der Haarkanal wird befreit und das Haar kann besser aus der Haut wachsen. Hier geht`s zu unseren Beitrag über das Peelen im Intimbereich.

Nr. 3 – Rasurtechnik

Bei der Intimrasur solltest du auf der richtigen Technik achten. Einer der wichtigsten Tipps ist das Rasieren mit der Wuchsrichtung. Diese Methode ist schonender und strapaziert die Haut nicht zu sehr. Mehr Infos zur Richtigen Technik beim rasieren findest du hier -> Die richtige Intimrasur

Nr. 4 – Nutze nur neuwertige Klingen

Bei der Nassrasur solltest du immer neuwertige, scharfe Klingen verwenden. Sind die Klingen zu alt, sind mehrere Züge über Haut und Haare notwendig um diese zu entfernen. Die Haut wird gereizt und das Risiko von eingewachsenen Haaren steigt. Die besten Rasierer für die schonende Intimrasur findet du hier -> Intimrasierer für Mann und Frau.

Nr. 5 – Richtige Vorbereitung

Bei der Haarentfernung sollte Haut und Haar sorgfältig vorbereitet werden. Dazu zählt unter anderem das Einweichen. Mehr Tipps zur richtigen Vorbereitung findest du auf unserer Seite. 


Mit diesen Methoden hast du nie mehr eingewachsen Haare

Rasieren, Epilieren und Wachsen sind sehr verbreitet. Leider besteht bei allen Enthaarungsmethoden die Gefahr der Entstehung von eingewachsenen Haaren.

Mit folgenden zwei Enthaarungsmethoden wirst du das Problem der einwachsenden Haaren im Intimbereich nicht mehr haben.

Methode 1 – Die dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich

Diese Methode ist unser Favorit!

Mit Hilfe von IPL-Geräten für den Intimbereich, können die Haare schonend entfernt werden. Aber das Beste: Die Haare werden dauerhaft entfernt. Auch ein „ausdünnen“ der Haare ist möglich. Die Rasur wird erleichtert und die Gefahr von eingewachsenen Haaren wird geringer.

Wir haben selber Erfolgreich unsere Haare dauerhaft entfernt. In unserem Artikel „Dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich“ haben wir ausführlich über diese Methode bereichtet.

Methode 2 – Schamhaare trimmen

Das Trimmen der Schamhaare ist eine klasse Methode der Intimrasur. Die Haare werden beim Trimmen nur oberhalb der Haut entfernt. Aus diesem Grund ist das Einwachsen unmöglich.

Moderne Bodytrimmer sind zudem speziell für den empfindlichen Intimbereich ausgerichtet und haben verschiedene Trimmerlängen zur Auswahl.

Weitere Informationen zum Trimmen der Schamhaare findest du in unserem Artikel -> Schamhaar Trimmer – Tipps für einen gepflegten Intimbereich


Unser Fazit

Eingewachsene Haare im Intimbereich sind unangenehm. In vielen Fällen kann man der Entstehung durch eine richtige Anwendung der Haarentfernungsmittel vorbeugen.

Ganz wichtig ist zudem eine richtige Behandlung vor und nach der Haarentfernung. Das Risiko wird so erheblich reduziert. Mit der dauerhaften Haarentfernung und dem Trimmen der Schamhaare, umgehst du der Entstehung von Eingewachsenen Haaren ganz.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Lasse es uns wissen!

4.2/5 6 ratings

Schreibe einen Kommentar

*