Intimrasur ohne Pickel

Bekommst du nach der Intimrasur Pickel? Du möchtest wissen wie man diese verhindert oder behandelt? Dann bist du hier richtig!

Wir zeigen dir, auf was du bei der Intimrasur achten solltest, um die Pickelbildung zu verhindern. Außerdem stellen wir die besten Pflegemittel vor, um bestehende Pickel und Rasurbrand im Intimbereich bei Frauen und Männer zu beseitigen.

> Intimrasur – 4 Schritte um Pickel zu vermeiden
> Nach der Intimrasur – 3 Tipps um Pickel zu verhindern
> Bereits Pickel im Intimbereich? So wirst du sie los 


Pickel bei der Intimrasur vermeiden

Die Rasur und die Haarentfernung im allgemeinen, ist für die Haut ein unnatürliches vorgehen. Durch die starke Beanspruchung von Rasierer oder anderen Enthaarungsmethoden, kann die Haut schnell gereizt werden. Eine Folge davon sind dann die lästigen Rasurpickel.

Der Intimbereich ist eine sehr empfindliche Körperregion. Die Intimrasur sollte nur mit größter Sorgfalt ausgeführt werden. Eine unzureichende Pflege, veraltete Rasierer oder die falsche Rasurtechnik, unterstützen die Bildung von Pickeln um ein vielfaches.

Folgende Punkte solltest du unbedingt beachten um die Pickelbildung nach einer Rasur zu verhindern:

1Der richtige Intimrasierer
2Vorbereitung der Haut und Haare
3Die richtige Rasur
4Poren der Haut schließen


Punkt 1 – Der richtige Intimrasierer

Hast du dich schon einmal mit alten und stumpfen Rasierklingen rasiert? Dann weißt du mit Sicherheit wie unsauber so eine Rasur ist. Du brauchst viele Züge bis die Haare sauber entfernt sind. Außerdem muss mit mehr Druck rasiert werden. Diese beiden Dinge führen dazu, dass die Haut unnötig strapaziert und gereizt wird.

Merke: Je weniger Druck und je weniger Züge du für die Enthaarung benötigst, desto besser.

Achte immer darauf neuwertige Klingen zu verwenden. Bei modernen Systemrasierer für den Körper lassen sich diese schnell und einfach tauschen.

Unser Fazit: Neuwertige Klingen schonen die Haut bei der Intimrasur.

Auch Interessant: Die besten Intimrasierer für dich getestet (Damen und Herren)


Punkt 2 – Die Vorbereitung von Haut und Haaren

Eine richtige Vorbereitung der Haut und Haare kann die Bildung von Rasurpickel im Intimbereich erheblich reduzieren.

Dabei sind folgende Schritte durchzuführen:

1. Kürze die Schamhaare

Bei einer unregelmäßigen Haarentfernung im Intimbereich sollten die Haare vor der Rasur gekürzt werden. Am besten eigenen sich dazu Trimmer / elektrische Rasierer mit entsprechenden Trimmaufsätzen.

Kurze Haare werden von dem Rasierer besser erfasst und verstopfen die Klingenzwischenräume nicht. Die Folge sind weniger Züge mit dem Rasierer. Die Haut wird dadurch mehr geschont.

Unser Fazit: Kurze Schamhaare lassen sich leichter rasieren

2. Reinige deinen Intimbereich

Dieser Schritt wird häufig unterschätzt. Eine gründliche Reinigung vor der Intimrasur!

Pickel nach einer Intimrasur entstehen meistens durch Bakterien. Diese dringen in die kleinen, oft nicht sichtbaren Risse der Haut ein und sorgen für Entzündungen.

Um die Bakterien von Haut und Haaren zu entfernen sollte der Intimbereich gründlich mit Wasser und Duschbad gereinigt werden. Noch besser ist eine Waschlution oder ein Peeling den Intimbereich. Diese sind extra für den Intimbereich konzipiert und enthalten keine reizenden Inhaltsstoffe.

Unser Fazit: Bakterien die zu Pickel führen können werden durch eine gründliche Reinigung entfernt.

3. Schamhaare einweichen

Weiche Haare lassen sich einfacher rasieren. Die Haare brauchen nur wenige Minuten unter warmen Wasser um geschmeidiger zu werden.

Tipp: Beginne nicht sofort mit der Rasur. Reinige am besten erst den Körper. Zum Schluss, wenn die Haare dann weich sind, kann die Intimrasur durchgeführt werden. Die Schamhaare haben dann genügend Zeit um einzuweichen.

Unser Fazit: Weiche Schamhaare lasse sich leichter und schonender rasieren.

4. Rasierschaum oder Rasiergel

Vor der Intimrasur kann ein Rasierschaum bzw. Rasiergel aufgetragen werden. Dieses erhöht die Gleitfähigkeit der Klingen. Außerdem kühlen sie die Haut und wirken antibakteriell.

Unser Fazit: Rasierschaum schützt die Haut während der Intimrasur.


Punkt 3 – Die richtige Rasur

Um die Entstehung der Pickel nach einer Intimrasur zu vermeiden, sollte die Rasur in Haarwuchsrichtung durchgeführt werden.

Die Haut im Intimbereich ist besonders weich und empfindlich. Eine Rasur gegen die Wuchsrichtung der Haare erhöht die Gefahr von kleinen Rissen in der Haut. In diese können dann wiederum Bakterien eindringen.

Zudem ist es am besten, nach jedem Zug den Rasierer gründlich von Schaum und Haaren zu befreien. Verstopfte Klingenzwischenräume mindern die Qualität der Rasur erheblich. Die Folge sind mehr Züge als nötig.

Straffe mit der freien Hand die Haut. Kleine Hautfalten können durch die Klinge erfasst werden und zu Verletzungen führen.


Punkt 4 – Poren der Haut schließen

Das warme Wasser weicht nicht nur die Haare auf, es öffnet auch die Poren der Haut. In diese können Bakterien eindringen. 

Um geöffneten Poren zu schließen, ist kaltes Wasser hilfreich.

Spüle nach der Intimrasur mit kaltem Wasser deinen Intimbereich gründlich ab.


Nach der Intimrasur – so verhinderst du Pickel

Eine ordentliche Rasur alleine verhindert nicht immer die Entstehung von Rötungen und Pickeln im Intimbereich. Die Haut wurde durch die Rasur extrem strapaziert.

Daher ist es wichtig direkt nach einer Intimrasur und an den folgenden Tagen folgende Punkte zu beachten:

Aftershave Balsam für den Intimbereich

Nach der Intimrasur und in den Folgetagen ist es ratsam ein pflegendes Aftershave Balsam für den Intimbereich zu verwenden.

Dieses hat folgende Vorteile:

  • wirkt antibakteriell
  • beruhigt die strapazierte Haut
  • beschleunigt die Regeneration
  • versorgt die Haut mit Nährstoffen

Eines der besten Balsam für den Intimbereich ist das in Deutschland hergestellte After Shave Balsam von Dr. Severin. Diese gibt es sowohl für die Frau als auch für den Mann.

Es erfüllt alle der genannten Vorteile. Zudem zieht es schnell ein, enthält kein Alkohol und ist äußerst ergiebig für eine häufige Anwendung.

Unser Tipp: Schaue es dir am besten bei Amazon an und überzeuge dich selbst:

Hier Dr. Severin After Shave Balsam für Frauen und hier Dr. Severin After Shave Balsam für Männer.

Wahl der richtige Unterwäsche

Außerdem sollte auf die Wahl der richtigen Unterwäsche nach einer Intimrasur geachtet werden. Sie sollte nicht zu eng an der Haut anliegen und Atmungsaktiv sein.

Zu eng anliegende Unterwäsche scheuert zu sehr an der Haut.

Atmungsaktive Stoffe wie Baumwolle sorgen dafür, dass der Intimbereich nicht zu schwitzen anfängt. Schweiß und daraus resultierende Bakterien nach einer frischen Intimrasur, fördern die Entstehung von Rasurpickel zusätzlich.

Unser Tipp: Am besten ist die Intimrasur vor dem zu Bett gehen.

Zeit bis zur nächsten Initmrasur

Vor der nächsten Intimrasur ist es ratsam die Pickel abklingen zu lassen. Beschleunigen kannst du diesen Prozess mit der regelmäßigen Nutzung des After Shave Balsams oder anderen Pflegelotionen.

Häufig kommt es vor, dass sich die Haut sich an die regelmäßige Rasur gewöhnt, so das du die Abstände zwischen dem Rasieren weiter verringern kannst.

Auch kann es sein, dass mit der Zeit weniger Pickel und Rasurbrand entstehen.

Pickel im Intimbereich entfernen

Wenn du nach einer Intimrasur von Pickelbildung betroffen bist, sind folgende Dinge zu beachten um diese wieder los zu werden:

  • vermeide jucken und kratzen der Pickel
  • keine Initmrasur bis Heilung
  • drücke Pickel nicht aus
  • wasche den Intimbereich gründlich
  • Trage eine heilende Creme/Lotion auf

Hinweis: Sollten die Pickel schmerzen und nicht abheilen suche unbedingt einen Hautarzt auf um schlimmere Entzündungen zu verhindern

Die beste Mittel um die Pickel schnellstmöglich zu entfernen, ist unter anderem das bereits erwähnte Dr. Severin After Shave Balsam

Vor kurzem haben wir auch dieses praktische Sparset entdeckt. Das IntHim Pflegeset für Männer bestehend aus Duschgel und After Shave Gel für den Intimbereich des Mannes.

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Lasse es uns wissen!

4/5 4 ratings

Schreibe einen Kommentar

*